Ortenau Klinikum steigert Intensivkapazität massiv

Im Klinikverbund stehen bis zu 113 Beatmungsplätze zur Behandlung schwerer Covid-19-Erkrankungen zur Verfügung

Das Ortenau Klinikum hat in den vergangenen Wochen vorsorglich seine Intensivkapazitäten zur Behandlung von schweren Covid-19-Erkrankungen standortübergreifend massiv ausgebaut. Derzeit stehen im Klinikverbund bis zu 113 Beatmungsplätze zur Verfügung. Zu den ursprünglich vorhandenen 39 Beatmungsplätzen konnten somit zusätzlich 74 weitere Beatmungsplätze geschaffen werden. „Mit dieser Steigerung um rund 190 Prozent liegt das Ortenau Klinikum bundesweit ganz vorn unter den Kliniken mit den höchsten Kapazitätssteigerungen“, betont Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller.

Jetzt 691 bestätigte Covid-19-Fälle im Ortenaukreis

Die Fallzahl der bestätigten Corona-Infizierten im Ortenaukreis erhöht sich zum gestrigen Tag um weitere 36 Personen auf nun 691 (Stand: 14 Uhr). Die vom Landesgesundheitsamt bestätigten neuen Covid-19-Fälle stammen aus 16 Städten und Gemeinden des Ortenaukreises. Eine genaue Darstellung der Fallzahlen (Altersgruppe, Geschlecht und Wohnort) gibt es auf der Sonderseite des Ortenaukreises im Internet unter www.ortenaukreis.de/corona_fallzahlen
Wichtig zur Interpretation der Daten (Darstellung pro Tag): Es handelt sich bei diesen Zahlen um einen vorläufigen Datenstand. Es werden täglich Fallzahlen veröffentlicht, die dem Gesundheitsamt bis 14 Uhr direkt von den Laboren übermittelt werden. Die nach 14 Uhr übermittelten Fälle werden erst am Folgetag veröffentlicht. Diese nachgemeldeten Fälle werden in der Grafik mit (+n) ausgewiesen.

Ortenau Klinikum: Versorgung von Notfällen aller Art sichergestellt

Notfallmediziner warnt vor falscher Zurückhaltung bei Anzeichen schwerwiegender Erkrankungen

Wie in den Notaufnahmen der Kliniken in ganz Deutschland verzeichnen auch die Notaufnahmen des Ortenau Klinikums derzeit einen deutlichen Rückgang der Patientenzahlen jenseits der Covid-19-Patienten. Seit Beginn der Corona-Pandemie nehmen rund ein Viertel weniger Patienten die ambulante Notfallversorgung in Anspruch.

Nachbarschaftshilfe - Tips der Polizei

Nachbarschaftshilfe - Hilfe annehmen? Aber sicher! Mit einem Informationsblatt zum Thema "Nachbarschaftshilfe" gibt die Polizei wertvolle Hinweise.   Infoblatt

Gewalt zu Hause - Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene

Mit einem Informationsblatt zum Thema "Gewalt zu Hause" zeigt die Polizei Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene und Zeuginnen / Zeugenauf.          Infoblatt

Auslegungshinweise zur Corona-Verordnung, Stand 03.04.2020

Angesichts der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie sah sich die Landesregierung zum Schutz von Leben und Gesundheit der Bevölkerung in der Pflicht, die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu erlassen (Corona-Verordnung). Nachfolgende Auflistung dient als ergänzende Auslegungshinweise, welche Einrichtungen nach der Corona-Verordnung nicht mehr betrieben werden würfen.      Auslegungshinweise

Registrierung auf Pflegeplattform ab sofort möglich

Das Land Baden-Württemberg bringt über #pflegereserve Einrichtungen und freiwilliges Pflegepersonal zusammen
Gesundheitsminister Manne Lucha: „Ich rufe alle derzeit nicht in der Pflege aktiven Pflegekräfte und Angehörige pflegenaher Berufsgruppen auf, sich auf der Plattform #pflegereserve zu registrieren, um uns bei der Bewältigung der Corona-Krise zu unterstützen“      Pressemitteilung "Pflegeplattform

Seite 1 von 23

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang