Wer aus einem SARS-CoV-2-Risikogebiet aus dem Ausland einreist muss sich entsprechend der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne des Landes Baden-Württemberg für einen Zeitraum vom 14 Tagen nach der Einreise in die häusliche Absonderung begeben. Die Verpflichtung besteht – ohne besondere behördliche Anordnung – aufgrund § 1 Abs. 2 der CoronaVO EQ. Wer aus einem Risikogebiet eingereist ist muss dies bei der Ortspolizeibehörde anzeigen.

Nur wer ein ärztliches Zeugnis vorlegt, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem Corona-Virus vorhanden sind, muss die og. häusliche Absonderung nicht einhalten. Das ärztliche Zeugnis darf bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden sein.

Das ärztliche Zeugnis muss bei der Ortspolizeibehörde vorgelegt werden.

Die Liste der Risikogebiete kann hier von der Homepage des Sozialministeriums heruntergeladen werden.

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang