Informationen zur Seniorenwerkstatt

Das Angebot richtet sich mit seiner Hilfeleistung an alte und behinderte Menschen grundsätzlich ab dem 60. Lebensjahr.
Schon kleinere handwerkliche Arbeiten und Veränderungen in der Wohnung bedeuten für alte und behinderte Menschen oft Probleme und Gefahren. Solche Reparaturen, die für einen Handwerksbetrieb wegen Geringfügigkeit, üblicherweise nicht in Frage kommen, wie z.B. Auswechseln einer Glühbirne, klemmende Schranktüren, lockere Stuhlbeine, befestigen von losen Dingen usw. gehören zum Aufgabenbereich der Seniorenwerkstatt. Viele andere Arbeiten sind noch denkbar und richten sich nach den vorhandenen Kenntnissen und Wünschen.
Bedingung für die Ausführung der Arbeiten ist, dass es kleinere Reparaturarbeiten sind. Bei größeren Arbeiten bitten wir die örtlichen Handwerksbetriebe in Anspruch zu nehmen. Die Mitarbeiter können bei der Kontaktaufnahme behilflich sein.
(Auszug aus der Geschäftsordnung)

Kontakt:
Rathaus Meißenheim, Tel. 646828, Herr Wurth

Ortsverwaltung Kürzell, Tel. 2180, Frau Fischer

Geschichte am Stammtisch

Freitag, 3 März und 10. März 2017, 19:00 Uhr

Werner Stielau, der profundeste Kenner der geschichtlichen Zusammenhänge unseres Dorfes wird uns Einblicke in die Vergangenheit bieten und Bezüge zum hier und jetzt herstellen.

Schwerpunkte werden sein
- Geschichte(n) aus Meißenheim (03. März)
- Der Rhein und Meißenheim (10. März)

Im Anschluss an die Vorträge soll die Diskussion am Stammtisch nicht vergessen werden, denn Geschichte lebt vom Erzählen und damit von Ihnen, unseren Gästen

... in 2017 Zukunftswerkstatt

Lassen Sie sich überraschen. Sie kommen nicht zu uns, wir kommen zu Ihnen. Vielleicht sogar in Ihr Wohnzimmer. Die Zukunftswerkstatt kommt zu Ihnen vor Ort, um von Ihnen zu hören, was gefällt oder was nicht gefällt oder welche Sorgen bzw. Wünsche Sie haben. Gespannt? Wie wird Meißenheim 2050 aussehen?
Zum Seitenanfang