Der Herbst ist da, der Winter naht, wie jedes Jahr steht dann die Holzernte in unserem Gemeindewald an. Alles nimmt seinen gewohnten jahreszeitlichen Lauf. Und doch ist in 2020 manches anders als gewohnt: Der Wald ist nach dem 3. Trockensommer in Folge sichtlich gestresst, Dürreschäden mehren sich, zu den bekannten Pilzschäden an Eschen kommen neue Pilzerkrankungen an Bergahorn und Hainbuche hinzu. Der Klimawandel hat den Wald längst erreicht und nicht nur wir Forstleute fragen uns: Wie wird der Wald von morgen aussehen? Was können wir tun, um den Wald „klimafit“ zu machen? Wie viel Zeit haben wir dafür?

An den Sonntagen, den 08.11. sowie 29.11.2020 besteht zwischen 13 und 15 Uhr in der Unditz-Halle die Möglichkeit das Werk käuflich zu erwerben.

Dabei werden die Landfrauen Kürzell, Kuchen zum Verkauf und zur Mitnahme anbieten. Ein Verzehr vor Ort ist nicht möglich. Auch hier gelten die zu diesem Zeitpunkt geltenden Hygienevorschriften.

Ab dem 30.11.2020 erhalten Sie das Ortsfamilienbuch im Rathaus in Kürzell zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros.

   

Das Land Baden-Württemberg hat die Corona VO erneut geändert und die Zahl der Teilnehmer für Ansammlungen und Veranstaltungen für ganz Baden-Württemberg eingeschränkt. Aus diesem Grund wurde die Allgemeinverfügung der Gemeinde vom 09.10.2020 aufgehoben.

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-Z (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 23. Juni 2020  in der ab 19. Oktober 2020 gültigen Fassung

Auf Grund von § 32 in Verbindung mit §§ 28 bis 31 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBI. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Mai 2020 (BGBI. I S. 1018) geändert worden ist, wird verordnet: Corona-Verordnung
bei privaten Feierlichkeiten zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-Z
Die Allgemeinverfügung vom 09.10.2020 der Gemeinde Meißenheim auf Grundlage von §§ 28 Abs. 1 S. 2, 16 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG), 49 ff. des Polizeigesetzes Baden-Württemberg (PoIG) und § 20 der Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus des Landes Baden-Württemberg (Corona-Verordnung) wird mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie Sie wissen, hatte sich die Landesregierung vorgenommen, die dritte Pandemiestufe auszurufen. Dies ist am Samstag Nachmittag geschehen. Auf der Internetseite der Landesregierung wurde folgende Information eingestellt:

7-Tages-Inzidenz bei 41,7
Von Montag auf Dienstag, 13. Oktober 2020, kam es im Ortenaukreis zu zehn Neu-Infektionen, damit steigt die Fallzahl der nach einem positiven Labornachweis bestätigten Corona-Infizierten auf 1859 (Stand: 14 Uhr). Die an das Landesgesundheitsamt übermittelten neuen Covid-19-Fälle stammen aus Lahr (3), Offenburg, Oberkirch, Sasbach, Appenweier, Zell, Kehl und Lauf. 7-Tages-Inzidenz: Am 13. Oktober beträgt der Wert für die übermittelten Fälle der letzten sieben Tage bei 180 gemeldeten Neuinfektionen „41,7“ pro 100.000 Einwohner.

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang