Grundsätzlich ist das Parken auf dem Gehweg nicht gestattet. Gehwege sind Schutzräume für Fußgänger. Besonders Kinder, Eltern mit Kinderwagen, ältere Menschen und nicht zuletzt Rollstuhlfahrer sind auf einen breiten Gehweg angewiesen. Nur wenn es ausdrücklich durch farbliche Markierungen oder Schilder ausgewiesen ist, dürfen Fahrzeuge auf dem Gehweg geparkt werden. Falls in Straßen keine Beschilderung oder Markierung angebracht ist, darf dort nur vollständig auf der Fahrbahn geparkt werden.

Die Gemeinde Meißenheim bietet zum 11.09.2019 eine Stelle im Freiwilligendienst (FSJ) an. Die Stelle teilt sich auf zu 50% in der Friederike-Brion-Grundschule und zu 50% in der kommunalen Jugendbetreuung und eignet sich besonders für sozial- und pädagogisch interessierte junge Menschen ab dem 18. Lebensjahr. PKW-Führerschein ist erwünscht und gute deutsche Sprachkenntnisse sollten vorhanden sein. Erfahrungen im Umgang mit Kindern bzw. Kindergruppen, Kreativität und Flexibilität, Kritikfähigkeit, Durchhaltevermögen, und Kommunikationsfreude wären ideal. Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit einer fundierten Anleitung. Es wird ein monatliches Taschengeld gezahlt. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, bewerben Sie sich bitte schriftlich mit aussagekräftigen Unterlagen an die Gemeinde Meißenheim, Winkelstraße 28, 77974 Meißenheim. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Jugendreferentin, Frau Bettina Lohrer, Tel. 0151 59178935. Bewerbungsschluss ist der 30.06.2019.

Nachstehend veröffentlichen wir die vorläufigen Wahlergebnisse der Europawahl, der Kreistagswahl, der Gemeinderatswahl und der Ortschaftsratswahl vom 26.05.2019 in der Gemeinde Meißenheim mit Ortsteil Kürzell.
Nachstehend veröffentlichen wir die Jahresergebnisse 2017 wie folgt:
Eine kleine Abordnung aus Meißenheim gratulierte am vergangenen Dienstag, 14.05.2019 dem überaus rüstigen Jubilar Georg Kleis herzlich zum 99. Geburtstag! Georg Kleis ist der älteste Mitbürger unserer Gemeinde und erfreut sich bester Gesundheit.


Auf dem Foto: Rudi Bartkowiak, Alt-Bürgermeister Kurt Reith sowie Bürgermeister Alexander Schröder. Fotograf: Hans Spengler

Die Gemeinde Meißenheim sucht für den Bauhof zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Aushilfskraft als Krankheitsvertretung auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung (450 €-Job).
Der Einsatz erfolgt in der Grünanlagenpflege und bei allen in einem Gemeindebauhof typischerweise anfallenden Arbeiten. Die Tätigkeit setzt gute körperliche Belastbarkeit voraus.

Interessenten bewerben sich bitte schriftlich oder persönlich im Rathaus Meißenheim, Winkelstraße 28 oder melden sich bei Bauhofleiter Andreas Eggs, Tel. 0176 56957113.

Frühjahrspflanzaktion für Jedermann/Frau/Kind im Kürzeller Wald „Siebeneichen“ südlich der Seeterrass am Samstag, 30. März 2019
„Die beste Zeit einen Baum zu pflanzen war vor zwanzig Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist JETZT.“    (
Sprichwort aus Uganda)

Die neue Pilzerkrankung der Esche führt  zu Zwangsnutzungen, eschenreiche Waldbestände lösen sich zunehmend auf und verlichten, so geschehen am Seeterrasswäldchen. Außerdem überalterten die Pappeln an der L75 südlich des Kreisels und wurden bis auf die Habitatbäume alle geerntet. Das Landschaftsbild hat sich verändert, wir möchten es neu gestalten.
Die Wiederbewaldung dieser Flächen stellt uns waldbaulich, ökologisch und finanziell vor große Herausforderungen.

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang