Kindertagespflege im Ortenaukreis: Kursstart, Informations- und Auftaktveranstaltung

In Offenburg startet im Februar der nächste Qualifizierungskurs für künftige Tagesmütter und Tagesväter.
Kinder im eigenen Heim oder in anderen geeigneten Räumen zu betreuen, ihnen eine vertrauensvolle Bezugsperson zu sein und das eigene Betreuungsangebot in Absprache mit den Eltern zu gestalten – darauf und auf mehr Fragestellungen rund ums Thema Kindertagespflege werden motivierte Frauen und Männer in 300 Unterrichtseinheiten hier vorbereitet. Auf dem Weg zu ihrer künftigen beruflichen Tätigkeit und auch während der Arbeit als Tageseltern stehen ihnen die kompetenten und langjährig erfahrenen Fachberaterinnen der Ortenauer Kindertagespflege zur Seite.

Nachdem  bei der ersten Informationsveranstaltung zum Qualifizierungsprogramm für Tageseltern im Dezember des vergangenen Jahres das Interesse sehr groß war, lädt das Landratsamt Ortenaukreis zu einer zweiten Informationsveranstaltung auf Mittwoch, 29. Januar, ins Landratsamt in der Badstraße 20 in Offenburg ein. Tageseltern und solche, die es vielleicht werden wollen, erfahren hier mehr zur neuen Qualifizierung künftiger und zur möglichen Aufbauqualifizierung schon aktiver Tagesmütter und Tagesväter.

  • Der nächste Qualifizierungskurs startet dann am Mittwoch, 19. Februar, in den Räumen des Tagesmüttervereins Offenburg - aktuell gibt es noch freie Plätze.

Die Qualifizierungskurse werden in den Jahren 2020 und 2021 im Ortenaukreis im Rahmen des Bundesprogramms „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ durchgeführt. „Mit den Mitteln aus dem Bundesprogramm haben wir die Möglichkeit, die Qualität der Kindertagespflege weiter zu verbessern“, freut sich Jugendamtsleiter Heiko Faller. „Außerdem können wir Interessierten den Start in ihren neuen Beruf erleichtern und honorieren, wenn Tageseltern sich weiterbilden. Denn wer sich mit 300 Stunden neu oder mit 140 Stunden ergänzend qualifizieren lässt, erhält bei erfolgreichem Abschluss eine Prämie von 400 Euro. Die Kurse, die im Rahmen des Bundesprojektes durchgeführt werden, sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos.“

Anmeldungen für die Informationsveranstaltung und den Qualifizierungskurs nimmt Jana Förger vom Jugendamt des Ortenaukreises unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Weitere Informationen gibt es bei den Trägern der Ortenauer Kindertagespflege (www.ortenauer-kindertagespflege.de).

Mit dem Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gezielt die Weiterentwicklung der Kindertagespflege. Von Januar 2019 bis Dezember 2021 werden 48 Modellstandorte gefördert. Nach dem Motto „Qualifiziert Handeln und Betreuen“ setzt das Bundesprogramm auf Qualifizierung der Tagesmütter und -väter, Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Stärkung der Zusammenarbeit mit den Kommunen.

Um den Start des Bundesprogramms im Ortenaukreis weiter voranzutreiben findet eine große Auftaktveranstaltung statt. Referentinnen des Bundesverbandes Kindertagespflege und der Servicestelle des Bundesprogramms aus Berlin werden zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Kindertagespflege und dem Verlauf des Bundesprogramms berichten. Hierzu sind am Donnerstag, 12. März 2020, alle Interessierten in den Großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Offenburg eingeladen. Auch hierzu sind weitere Informationen bei Jana Förger unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang