Die bnNETZE GmbH, ein Tochterunternehmen der Badenova AG, hat Mitte 2017 damit begonnen, in Meißenheim Erdgasrohre zu verlegen. Grund hierfür war der Einbau eines gasbetriebenen Blockheizkraftwerkes (BHKW) in der Grundschule Meißenheim, als Ersatz für die defekte Ölheizungsanlage. Der Trassenverlauf der Gasleitung erfolgte über die Rathaus- und Kirchstraße, um an die dort bestehende Gasleitung anbinden zu können. Da die Verlegung der Gasleitung im offenen Grabensystem erfolgte, sah die Gemeinde hier eine ideale Gelegenheit, um kostengünstig Leerrohre für eine spätere FTTH-Erschließung mit zu verlegen. FTTH bedeutet, “Fiber to the Home”, also Glasfaser bis in jedes Gebäude. Damit kann  langfristig jedes Gebäude mit einem direkten Glasfaseranschluss und somit problemlos mit 1 Gigabit pro Sekunde versorgt werden.

Der Einzug der Glasfaser vervollständigt letztendlich den Glasfaseranschluss, wird jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt, wenn ein Netzbetreiber gefunden wurde, durchgeführt.

Im Zuge der Baumaßnahme haben sich entlang der Ausbaustrecke weitere Hauseigentümer für einen Gasanschluss entschieden, so dass sich letztendlich die Ausbaustrecke fast bis auf die komplette Kirchstraße erweiterte. Auch hier ließ die Gemeinde Leerrohre mit verlegen. Nach Abschluss dieser Baumaßnahme entschied sich bnNETZE, auch in der Lahrer Straße und in der Hauptstraße weitere Erdgasleitungen zu verlegen, da hier großes Interesse seitens privater Anschlussnehmer bestand. Wie schon in der Rathaus- und Kirchstraße beschloss der Gemeinderat, auch für die Lahrer Straße und die Hauptstraße eine Mitverlegung.

Für beide Baumaßnahmen erhielt die Gemeinde Bundes- und Landesfördermittel.

In Kürze stehen weitere Erdgasverlegungen in der Mühlstraße, Hinter der Mühle und in der Friedrichstraße an. Auch hier laufen Förderanträge und es wird eine Mitverlegung von Breitband-Leerrohren angestrebt, um die Gemeinde zukunftsweisend und langfristig an das Hochgeschwindigkeitsnetz anbinden zu können.

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Jubiläumsfilm

Was macht Meißenheim und unser Dorfleben aus? Wer sind die Einwohnerinnen und Einwohner unseres Ortes? Während des Jahres 2017 soll - und das gerade nicht nur zu den Veranstaltungsterminen, sondern über das ganze Jahr hinweg - ein Film gedreht werden, um Sie und unser Dorfleben für die Nachwelt festzuhalten. Lachen Sie in die Kamera, wenn sie zufällig vor Ihnen auftaucht und seien Sie so, wie Sie sind. Im Frühjahr 2018 wird der Film bei einem Kinoabend in der Festhalle gezeigt und wir lassen das Jahr 2017 Revue passieren.

... in 2017 Zukunftswerkstatt

Lassen Sie sich überraschen. Sie kommen nicht zu uns, wir kommen zu Ihnen. Vielleicht sogar in Ihr Wohnzimmer. Die Zukunftswerkstatt kommt zu Ihnen vor Ort, um von Ihnen zu hören, was gefällt oder was nicht gefällt oder welche Sorgen bzw. Wünsche Sie haben. Gespannt? Wie wird Meißenheim 2050 aussehen?
Zum Seitenanfang