600 Packungen Kaffee konnte Anita Rinklef im Rahmen ihrer Spendenaktion einkaufen und der Lahrer Tafel zur Verfügung stellen. Die Kaffeepackungen sollen den Hilfebedürftigen der Lahrer Tafel als Weihnachtsgeschenk überreicht werden.
Jährlich erhalten die Kunden der Lahrer Tafel ein Geschenk, das unterjährig sonst nur schwierig erhältlich sei. In diesem Jahr sollte es Kaffee sein. Rund 2.000 Euro konnte Anita Rinklef mit ihrer Tochter Daniela Loosmann im Rahmen der diesjährigen Spendenaktion für die Lahrer Tafel sammeln. Der Stolz über den Erfolg und die Spendenbereitschaft der Bevölkerung stand Anita Rinklef ins Gesicht geschrieben, als sie den Kaffee im Edeka Markt in Allmannsweier bezahlen und abholen konnte. Mit einem zufriedenen Lächeln sagte sie: "Das ist nur durch die Mithilfe der Spender möglich." So habe sich auch das Engagement der Kürzellerin und ihrer Tochter gelohnt.


"Immer wieder hat sie mich angerufen und gesagt, dass sie jetzt noch mehr Kaffee kaufen kann", erzählte Daniela Loosmann lachend. Und auch Anita Rinklef zeigte sich besonders erfreut über den Erfolg, dass nun "alle Kunden der Lahrer Tafel ein Pfund Kaffee geschenkt bekommen können". Ihr Dank geht an die Spender, die ihre Aktion bereichert haben und an die Edeka Filiale in Allmannsweier für die Spende von einigen Packungen Kaffee und insbesondere für die unkomplizierte Zusammenarbeit hinsichtlich der Abwicklung der Bestellung und Abholung. Insbesondere dankte Rinklef Filialleiter Mirko Waldmann.
Nach der Bezahlung ging es in den Lagerbereich, wo Josef Baron von der Lahrer Tafel bereits auf den Kaffee wartete. Gemeinsam luden die Männer den Kaffee in den Wagen der Lahrer Tafel. Nun gilt es noch die Spenden in den Körben einzusammeln. Noch bis zum 10. Dezember stehen im Rathaus und der Laurentiuskirche in Kürzell, im katholischen Kindergarten die Spendenkörbe. Weitere Körbe sind in der Grundschule und an der Poststelle in Meißenheim zu finden. Gerne nimmt Anita Rinklef die Spenden auch persönlich zur Weitergabe an die Lahrer Tafel entgegen.

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Jubiläumsfilm

Was macht Meißenheim und unser Dorfleben aus? Wer sind die Einwohnerinnen und Einwohner unseres Ortes? Während des Jahres 2017 soll - und das gerade nicht nur zu den Veranstaltungsterminen, sondern über das ganze Jahr hinweg - ein Film gedreht werden, um Sie und unser Dorfleben für die Nachwelt festzuhalten. Lachen Sie in die Kamera, wenn sie zufällig vor Ihnen auftaucht und seien Sie so, wie Sie sind. Im Frühjahr 2018 wird der Film bei einem Kinoabend in der Festhalle gezeigt und wir lassen das Jahr 2017 Revue passieren.

... in 2017 Zukunftswerkstatt

Lassen Sie sich überraschen. Sie kommen nicht zu uns, wir kommen zu Ihnen. Vielleicht sogar in Ihr Wohnzimmer. Die Zukunftswerkstatt kommt zu Ihnen vor Ort, um von Ihnen zu hören, was gefällt oder was nicht gefällt oder welche Sorgen bzw. Wünsche Sie haben. Gespannt? Wie wird Meißenheim 2050 aussehen?
Zum Seitenanfang