Die Holzernte in unserem Gemeindewald läuft auf Hochtouren. Hiebsschwerpunkt ist in dieser Saison der Lahrer Wald und der Haargarten.
Der Einschlag konzentriert sich weiterhin auf unsere kranken Eschen. Die Pilzkrankheit schreitet aufgrund der Trockenheit etwas verlangsamt, jedoch stetig fort und stellt uns vor wirtschaftliche und waldbauliche Probleme.

Mit Ihrer Hilfe als Brennholzselbstwerber räumen wir die Schadflächen für die kommende Waldgeneration ob als Naturverjüngung oder als Pflanzung. Außerdem stehen große Jungwaldflächen, die nach dem Orkan "Lothar" entstanden sind zur Pflege und Durchforstung an. Dort gibt es seit längerem  wieder einmal schwaches stehendes Holz als Schlagraum.
Wir bieten kommende Woche die restlichen Lose der vergangenen Saison im Kürzeller Wald  und Muttershöfen an. Die Hiebe im Lahrer Wald und im Haargarten sind gerade noch in Arbeit. Wir nummerieren dort so weit wie möglich durch und vergeben die Lose kommende Woche. Die restlichen Lose bieten wir an der Brennholzversteigerung am 26. Januar an.

Termin der ersten Schlagraumversteigerung: Mittwoch, 19. Dezember, 19:00 Uhr Gasthaus Eintracht

Die Lose werden von uns im Wald mit Sprühfarbe nummeriert und in Übersichtspläne eingezeichnet. Die Pläne finden Sie hier und in den Rathäusern.

Nochmals möchten wir darauf hinweisen:
Unser Waldzertifikat (PEFC) schreibt  für alle privaten Selbstwerber die Teilnahme an einem qualifizierten MS-Kurs, der den Anforderungen der Versicherungsträger entspricht, vor. Hintergrund ist die Verantwortung des Waldbesitzers gegenüber den in seinem Wald arbeitenden Menschen.
    
Ihr Förster Gunter Hepfer


Schlagraumpläne 2019
Selbstwerbermerkblatt
Merkblatt "Brennholz lang"
Plan "Rettungspunkte"

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang