Frühjahrspflanzaktion für Jedermann/Frau/Kind im Kürzeller Wald „Siebeneichen“ südlich der Seeterrass am Samstag, 30. März 2019
„Die beste Zeit einen Baum zu pflanzen war vor zwanzig Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist JETZT.“    (
Sprichwort aus Uganda)

Die neue Pilzerkrankung der Esche führt  zu Zwangsnutzungen, eschenreiche Waldbestände lösen sich zunehmend auf und verlichten, so geschehen am Seeterrasswäldchen. Außerdem überalterten die Pappeln an der L75 südlich des Kreisels und wurden bis auf die Habitatbäume alle geerntet. Das Landschaftsbild hat sich verändert, wir möchten es neu gestalten.
Die Wiederbewaldung dieser Flächen stellt uns waldbaulich, ökologisch und finanziell vor große Herausforderungen.

Deshalb wollen wir mit einer Bürgeraktion im ehemaligen Pappelwäldchen im Gewann „Siebeneichen“ südlich der Seeterrass gemeinsam neue Bäume pflanzen: Vor allem Eichen sollen in der nächsten Waldgeneration das Grundgerüst eines klimaplastischen Mischwaldes bilden. Eichen sind sehr langlebig: 150 bis 250 Jahre vergehen bis zur Nutzreife, physiologisch können sie noch älter werden!
Unter sachkundiger Anleitung pflanzen wir die Eichenschösslinge in Trupps. Wir bringen außerdem an den neu gepflanzten Bäumchen einen Baumschutz gegen Wildverbiss an.

Wir pflanzen einen Wald, der neben seiner Nutzfunktion auch für Boden-, Wasser-, Klima- und Naturschutz von Wichtigkeit sein wird. Eine naturnahe extensive Bewirtschaftung  im zertifizierten Betrieb garantiert dies. Außerdem erhalten wir den hohen Erholungswert unseres Waldes durch die Begründung neuer standortsgerechter und klimastabiler Mischwälder.

Es gibt viel zu tun ....

Wer seiner Verbundenheit mit dem Wald Ausdruck verleihen und ein Stück Heimat aktiv mitgestalten möchte, ist herzlich eingeladen, sich an der  Pflanzaktion für jedermann/frau/kind zu beteiligen.

Wann?             Samstag, den 30. März 2019 von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Wo?                 Treffpunkt  direkt an der Pflanzfläche im ehemaligen Pappelwäldchen an der L75 (ehem. B36) südlich des Kreisels Seeterrass. Wir werden  den Weg zur Pflanzfläche ausschildern. Mob. 0176-11979722  Förster-Navi.

Mitzubringen? Spaten, Hammer zum Anbringen des Wildschutzes, Arbeitshandschuhe
Verpflegung?   um ca. 12:30 Uhr ist am Feuer an der Pflanzfläche für Wurst, Waldspeck und Bier/Limo gesorgt.  Handbrot für zwischendurch bitte selbst mitbringen.

Auf rege Beteiligung freut sich

Ihr Förster Gunter Hepfer

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang