Aue-Erlebnis- und Lehrpfad

Der Waldlehrpfad Meißenheim entstand im Jahr 2004 unter Mitwirkung einer Agendagruppe und des Heimatvereins Meißenheim.

Der Weg ist ca. 8 km lang und führt teilweise über Fußpfade und über Fahrwege. Die Wege sind alle gut begehbar.


Die Fußpfade sind mit Kinderwagen oder Rollstühlen nicht befahrbar.


Waldlehrpfad

Diese Markierung führt den Besucher durch den Waldweg


Ausgangspunkt für die Wanderung ist die Schollenhütte.
Der Weg führt durch den Rheinwald, zunächst über den Elzpfad der sich entlang des durchgehenden Altrheinzugs schlängelt bis hin zur Furth.
Dann über das Rollwässerle und den »Grenzpfad« bis hin zum Rheinhauptdamm.
Wieder zurück in den Rheinwald auf dem »Langelochweg« auf dem »Lochenschollenweg« bis man über die Gänsweidbrücke kommt.
Um den Gänsweidsee herum bis zum »Brand«. Hier befindet man sich nahe der Gemarkungsgrenze zum Nachbarort Ottenheim.
Das Wasser versperrt den Weg, so dass man zurück gehen muss bis zum Tulladamm.
Auf dem Damm bis zur Gänsweidstraße, danach wieder hinunter in den Rheinwald über den»Schinderhüttenweg«.
Vorbei an dem »Pfahl«, wo sich bis ins 19. Jahrhundert hinein Menschen aus Meißenheim eingeschifft haben Richtung Straßburg. Manche, um dort auf dem Markt ihre Waren zu verkaufen, andere um dem Ort endgültig auf Wiedersehen zu sagen und auszuwandern.
Über den Rollwässerleweg und den Tulladamm kommt man wieder zurück bis zur Schollenhütte.

Waldlehrpfad Waldlehrpfad

Waldlehrpfad

Geschichte am Stammtisch

Freitag, 3 März und 10. März 2017, 19:00 Uhr

Werner Stielau, der profundeste Kenner der geschichtlichen Zusammenhänge unseres Dorfes wird uns Einblicke in die Vergangenheit bieten und Bezüge zum hier und jetzt herstellen.

Schwerpunkte werden sein
- Geschichte(n) aus Meißenheim (03. März)
- Der Rhein und Meißenheim (10. März)

Im Anschluss an die Vorträge soll die Diskussion am Stammtisch nicht vergessen werden, denn Geschichte lebt vom Erzählen und damit von Ihnen, unseren Gästen

... in 2017 Zukunftswerkstatt

Lassen Sie sich überraschen. Sie kommen nicht zu uns, wir kommen zu Ihnen. Vielleicht sogar in Ihr Wohnzimmer. Die Zukunftswerkstatt kommt zu Ihnen vor Ort, um von Ihnen zu hören, was gefällt oder was nicht gefällt oder welche Sorgen bzw. Wünsche Sie haben. Gespannt? Wie wird Meißenheim 2050 aussehen?
Zum Seitenanfang