Buslinie 106 Schweighausen - Seelbach - Lahr - Meißenheim - Altenheim

Informationen zum aktuellen Busfahrplan der Linie 106 Lahr erhalten Sie hier

 

Buslinie 109 Lahr Schlüssel - Bahnhof - Hugsweier - Schuttern - Schutterzell - Kürzell

Informationen zum aktuellen Busfahrplan der Linie 109 erhalten Sie hier

 

Das Anruf-Sammeltaxi (AST)

ersetzt in den Abendstunden und an Wochenenden sowie an Feiertagen den Linienbus, fährt aber nur bei Bedarf.
Den AST-Service können Sie in der Stadt Lahr sowie in den Gemeinden Friesenheim, Kippenheim, Meißenheim, Schwanau, Schuttertal und Seelbach nutzen. Ausgenommen sind Fahrten innerhalb der Gemeindegrenzen von Schuttertal.
Die Fahrt muss spätestens 20 Minuten, bei Abfahrt in Schuttertal 45 Minuten, vor der gewünschten Zeit telefonisch (07821-3555) angemeldet werden.
AST fährt auf Wunsch in Lahr, Friesenheim, Kippenheim, Meißenheim, Schwanau und Seelbach bis vor die Haustür, in Schuttertal bis zu einer Bushaltestelle Ihrer Wahl, letzte Ausstiegmöglichkeit: Schweighausen, Schule.

Die Abfahrtszeiten des AST sind wie folgt:

montags bis donnerstags freitags samstags sonn- und feiertags
20:30 Uhr stündlich stündlich stündlich
ab 20:30 Uhr ab 20:30 Uhr ab 10:30 Uhr
bis 23:30 Uhr bis 23:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Weitere Informationen zum Fahrplan und zu den Preisen des Anruf-Sammeltaxis finden Sie hier

 

Eurodistrikt-Bus Erstein - Lahr


Weitere Busfahrpläne zum Stadtverkehr Lahr und Umland finden Sie hier.


Nachfolgend stellen wir Ihnen verschiedene Formulare zur Verfügung.
Einige Vordrucke können entweder direkt am Bildschirm ausgefüllt und ausgedruckt werden oder die Formulare lassen sich direkt ausdrucken und können manuell ausgefüllt werden.


Abfallwirtschaft

Bauamt

Wasserversorgung

Einwohnermeldeamt

Führerscheinanträge

Gewerberegister

Kinder- und Jugendbetreuung

Soziales

Steuern und Abgaben


I
nformationen rund um Bürgerengagement und Ehrenamt im Ortenaukreis sollen künftig über ein zentrales Internetportal leichter erreichbar sein.
"Wo kann ich mich im Ortenaukreis überall ehrenamtlich engagieren?", "Wie kann ich mich im Bürgerengagement weiter qualifizieren?", "Wie kann in meiner Gemeinde ehrenamtliches Engagement weiter vorangebracht werden?" oder "Welche Fördermöglichkeiten für neue Projekte gibt es?" - zu all diesen Fragen gibt die neue Internetseite www.ortenau-engagiert.de Antworten.

Das Portal wird von der im vergangenen Jahr neu eingerichteten Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt Ortenaukreis betrieben. "Menschen, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten, sollen auf einfachem Weg und umfassend über Engagementmöglichkeiten im Ortenaukreis informiert werden. Zudem können Projektträger oder Interessierte auch über das Portal von einander lernen", erklärt Sozialdezernent Georg Benz. "Schon jetzt enthält die Datenbank über 100 Einträge. Gleichermaßen sollen aber auch ehrenamtliche Initiativen und Vereine, Gemeinden und Fachkräfte Informationen vorfinden, die sie in ihrer Arbeit rund ums Ehrenamt unterstützen", informiert Ingo Kempf, der für die Vernetzungsstelle zuständig ist und die Seite konzipiert hat.
Neben Fördermöglichkeiten und Fortbildungsangeboten bietet die Webseite auch Handreichungen für die praktische Arbeit und einen Veranstaltungskalender. Auf der Startseite werden aktuelle Informationen und Projekte aus dem Ortenaukreis in regelmäßigen Abständen vorgestellt. "Außerdem haben Engagierte, Verbände und Gemeinden die Möglichkeit, eigene Beiträge einzustellen", so Kempf.

Die Einrichtung des Portals geht auf eine Initiative des Unterausschusses "Gesamtstrategie Ländlicher Raum" zurück. Im Rahmen des Projektes "Netzwerk soziales Miteinander" wurde dort die Einrichtung der Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement sowie eine kreisweite Internet-Plattform zu Ehrenamt und Bürgerengagement angeregt, die die örtlichen Aktivitäten in den einzelnen Städten und Gemeinden miteinander verknüpft. "Unser Ziel ist eine Verlinkung des Portals mit den Internet-Auftritten der Gemeinden und Verbände, um darüber die Öffentlichkeitsarbeit für Bürgerengagement und Ehrenamt effektiver zu gestalten", sagt Ullrich Böttinger, Leiter des Amtes für Soziale und Psychologische Dienste, in dem die Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement angesiedelt ist. "Das neu geschaffene Logo soll diese kreisweite Vernetzung nach außen sichtbar machen und für kurze Wege zu den Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements stehen".

"Ich freue mich, wenn möglichst viele Menschen das Portal ausprobieren und Beiträge eingestellt werden. Wir sind auch jederzeit ansprechbar, sollte etwas Wichtiges auf der Webseite fehlen, denn wir haben den Anspruch, uns am Bedarf der Nutzerinnen und Nutzer zu orientieren", versichert Ingo Kempf.

Das neue Portal ist erreichbar unter
www.ortenau-engagiert.de
Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement:
0781 805 9457
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Trinkwasser der Gemeinde Meißenheim mit Ortsteil Kürzell wird vom Wasserversorgungsverband Ried (Sitz: Rathaus Meißenheim) gefördert und geliefert. Die Untersuchungen erfolgen gemäß der Trinkwasserverordnung mehrmals jährlich durch das chemische Analytikzentrum in Offenburg, wobei zwischen mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen unterschieden wird. Bei der chemischen Untersuchung, die einmal jährlich durchgeführt wird, handelt es sich um eine Vollanalyse des Trinkwassers, bei der in aufwändigen Untersuchungen zahlreiche Parameter ermittelt werden. Die mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung erfolgt im zweimonatigen Rhythmus.

Nachstehend geben wir die wichtigsten Untersuchungsergebnisse der letzten chemischen Vollanalyse des Reinwassers vom 26.11.2019 tabellarisch wieder:

Parameter

Messwert

Grenzwert

Aluminium < 0,005 mg/l 0,2 mg/
Ammonium
< 0,01 mg/l 0,5 mg/l
Arsen < 0,001 mg/l 0,01 mg/l
Benzol < 0,0003 mg/l 0,001 mg/l
Blei < 0,001 mg/l 0,01 mg/l
Bor 0,02 mg/l 1 mg/l
Bromat < 0,001 mg/l 0,01 mg/l
Cadmium < 0,0001 mg/l 0,003 mg/l
Calcium 133 mg/l 400 mg/l
Chlorid 34,0 mg/l 250 mg/l
Chrom 0,001 mg/l 0,05 mg/l
Cyanid < 0,005 mg/l 0,05 mg/l
Dichlorethan < 0,0003 mg/l 0,003 mg/l
Eisen < 0,01 mg/l 0,2 mg/l
Fluorid 0,10 mg/l 1,5 mg/l
Gesamthärte 22,4° dH 63° dH
Kupfer 0,003 mg/l 2 mg/l
Magnesium 16,2 mg/l 50 mg/l
Mangan < 0,003 mg/l 0,05 mg/l
Natrium 15,0 mg/l 200 mg/l
Nickel 0,002 mg/l 0,02 mg/l
Nitrat 10,0 mg/l 50 mg/l
Nitrit < 0,005 mg/l 0,5 mg/l
pH-Wert 7,40 6,5 - 9,5
Quecksilber < 0,0001 mg/l 0,001 mg/l
Selen < 0,001 mg/l 0,01 mg/l
Sulfat 51 mg/l 250 mg/l
Uran 0,0007 mg/l 0,01 mg/l


Hier können Sie die Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchungen herunterladen:

Die wichtigsten Vorhaben und Investitionen 2010
Schnakenbekämpfung

16.880 €

Förderschule Ried (Einrichtung Zimmer)

20.000 €

Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs

25.000 €

Lärmschutzwall

25.000 €

Unterhaltung der Sportplätze

26.700 €

Grunderwerb

29.000 €

Spielplatz und Dorfplatz "Kleinfeldele II"

36.000 €

Sanierung der Mehrzweckhalle Kürzell 1. Bauabsch.

50.000 €

Anbindungsstraße Gewerbegebiet Tieflache

90.000 €

Bebauungspläne

98.000 €

Pflege öffentliches Grün

192.500 €

Erschließung GE "Oberried" 1. Bauabschnitt

248.000 €

Betriebskostenzuschüsse an Kindergarten

510.00 €


Zum Seitenanfang