I
nformationen rund um Bürgerengagement und Ehrenamt im Ortenaukreis sollen künftig über ein zentrales Internetportal leichter erreichbar sein.
"Wo kann ich mich im Ortenaukreis überall ehrenamtlich engagieren?", "Wie kann ich mich im Bürgerengagement weiter qualifizieren?", "Wie kann in meiner Gemeinde ehrenamtliches Engagement weiter vorangebracht werden?" oder "Welche Fördermöglichkeiten für neue Projekte gibt es?" - zu all diesen Fragen gibt die neue Internetseite www.ortenau-engagiert.de Antworten.

Das Portal wird von der im vergangenen Jahr neu eingerichteten Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt Ortenaukreis betrieben. "Menschen, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten, sollen auf einfachem Weg und umfassend über Engagementmöglichkeiten im Ortenaukreis informiert werden. Zudem können Projektträger oder Interessierte auch über das Portal von einander lernen", erklärt Sozialdezernent Georg Benz. "Schon jetzt enthält die Datenbank über 100 Einträge. Gleichermaßen sollen aber auch ehrenamtliche Initiativen und Vereine, Gemeinden und Fachkräfte Informationen vorfinden, die sie in ihrer Arbeit rund ums Ehrenamt unterstützen", informiert Ingo Kempf, der für die Vernetzungsstelle zuständig ist und die Seite konzipiert hat.
Neben Fördermöglichkeiten und Fortbildungsangeboten bietet die Webseite auch Handreichungen für die praktische Arbeit und einen Veranstaltungskalender. Auf der Startseite werden aktuelle Informationen und Projekte aus dem Ortenaukreis in regelmäßigen Abständen vorgestellt. "Außerdem haben Engagierte, Verbände und Gemeinden die Möglichkeit, eigene Beiträge einzustellen", so Kempf.

Die Einrichtung des Portals geht auf eine Initiative des Unterausschusses "Gesamtstrategie Ländlicher Raum" zurück. Im Rahmen des Projektes "Netzwerk soziales Miteinander" wurde dort die Einrichtung der Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement sowie eine kreisweite Internet-Plattform zu Ehrenamt und Bürgerengagement angeregt, die die örtlichen Aktivitäten in den einzelnen Städten und Gemeinden miteinander verknüpft. "Unser Ziel ist eine Verlinkung des Portals mit den Internet-Auftritten der Gemeinden und Verbände, um darüber die Öffentlichkeitsarbeit für Bürgerengagement und Ehrenamt effektiver zu gestalten", sagt Ullrich Böttinger, Leiter des Amtes für Soziale und Psychologische Dienste, in dem die Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement angesiedelt ist. "Das neu geschaffene Logo soll diese kreisweite Vernetzung nach außen sichtbar machen und für kurze Wege zu den Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements stehen".

"Ich freue mich, wenn möglichst viele Menschen das Portal ausprobieren und Beiträge eingestellt werden. Wir sind auch jederzeit ansprechbar, sollte etwas Wichtiges auf der Webseite fehlen, denn wir haben den Anspruch, uns am Bedarf der Nutzerinnen und Nutzer zu orientieren", versichert Ingo Kempf.

Das neue Portal ist erreichbar unter
www.ortenau-engagiert.de
Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement:
0781 805 9457
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jubiläumsfilm

Was macht Meißenheim und unser Dorfleben aus? Wer sind die Einwohnerinnen und Einwohner unseres Ortes? Während des Jahres 2017 soll - und das gerade nicht nur zu den Veranstaltungsterminen, sondern über das ganze Jahr hinweg - ein Film gedreht werden, um Sie und unser Dorfleben für die Nachwelt festzuhalten. Lachen Sie in die Kamera, wenn sie zufällig vor Ihnen auftaucht und seien Sie so, wie Sie sind. Im Frühjahr 2018 wird der Film bei einem Kinoabend in der Festhalle gezeigt und wir lassen das Jahr 2017 Revue passieren.

Weihnachtsmarkt

Samstag, 25.11.2017 Weihnachtsmarkt
Winter ist es geworden und der Weihnachtsmarkt 2017 lädt Sie ein, sich auf Weihnachten einzustimmen.
Unser traditioneller Weihnachtsmarkt im Schatten unserer Barockkirche "deo triuni" kombiniert mit besonderheiten aus dem Jubiläumsjahr, wird Sie verzaubern. Lassen Sie sich überraschen!

Beginn: 15:00 Uhr
Ort: Rathausstraße Meißenheim
Eintritt frei

... in 2017 Zukunftswerkstatt

Lassen Sie sich überraschen. Sie kommen nicht zu uns, wir kommen zu Ihnen. Vielleicht sogar in Ihr Wohnzimmer. Die Zukunftswerkstatt kommt zu Ihnen vor Ort, um von Ihnen zu hören, was gefällt oder was nicht gefällt oder welche Sorgen bzw. Wünsche Sie haben. Gespannt? Wie wird Meißenheim 2050 aussehen?
Zum Seitenanfang