Presseinfo: Verunreinigung der Blumenstraße durch Öl

Leider mussten die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Ende Januar mehrfach ausrücken, um eine Ölspur in der Blumenstraße in Meißenheim zu beseitigen. Der Verursacher ist nicht bekannt, insofern bitten wir alle Nutzer der Blumenstraße um erhöhte Vorsicht und gleichzeitig darum, ihre Fahrzeuge zu prüfen und evtl. bestehende undichte Stellen an ihrem Fahrzeug zu beseitigen.
Mit der Verunreinigung der Fahrbahn wird eine erhebliche Gefahr insbesondere für die Fahrer / innen von Zweirädern geschaffen. Der Verursacher ist verantwortlich für entstehende Schäden und muss die Kosten der Beseitigung tragen.

Impressionen vom Neujahrsempfang 2018 mit Fotowettbewerb

Am Freitag, 26.01.2018 fand in der Sporthalle Kürzell der Neujahrsempfang der Gemeinde Meißenheim mit Prämierung der Sieger vom Fotowettbewerb statt. Im Mittelpunkt des Abends standen der Rückblick auf die Feierlichkeiten zum 750-jährigen Gemeindejubiläum sowie die Präsentation der Siegerfotos vom Fotowettbewerb.

Auf dem Foto: Das Orga-Team zu den 750-Jahre-Feierlichkeiten

Missner Narrenfahrplan 2018

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Presseinfo: Trinkwasserversorgung neu geregelt

Meißenheim baut Partnerschaft mit Badenova im Trinkwasserbereich aus
Die Gemeinde Meißenheim übergibt die technische Betriebsführung im Bereich der Wasserversorgung an Badenova. Ab Januar 2018 ist die Badenova-Tochter bnNETZE für die Trinkwasserinfrastruktur verantwortlich.
Mit eigenem kommunalem Personal die Betreuung der Wasserversorgung vollumfänglich und in bester Qualität zu meistern, stellte die 4.000 Einwohner große Gemeinde Meißenheim vor immer größere Herausforderungen. Deshalb entschied sie sich für eine noch engere Partnerschaft mit dem regionalen Energie- und Umweltdienstleister Badenova. Insbesondere der Bereitschaftsdienst stellt die Meißenheimer vor personelle Schwierigkeiten.
Seit 2005 hat bnNETZE bereits die technische Betriebsführung des Ortsnetzes der Nachbargemeinde Schwanau sowie der Trinkwasseranlagen des Wasserversorgungsverbands Ried (Zusammenschluss der Gemeinden Meißenheim und Schwanau) übernommen. Die Gemeinde Meißenheim vertraut mit der nun frisch besiegelten Beauftragung weiterhin auf die Expertise von bnNETZE ist aber weiterhin Eigentümer und Entscheider bezüglich Trinkwasserthemen. "Wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit mit dem Wasserversorger Badenova weiter intensivieren können. Wir wissen uns bei bnNETZE bestens aufgehoben und betreut.", so Meißenheims Bürgermeister Alexander Schröder.
Die Länge des Ortsnetzes in Meißenheim beträgt rund 30.000 m, in Kürzell rund 22.000 m. Das Ortsnetz besteht aus Versorgungsleitungen nach den Übergabeschächten des Riedverbands inkl. Armaturen, Grundstücks- und Hausanschlüssen sowie Wasserzählern. Eigentümerin der Trinkwasserinfrastruktur bleibt weiterhin die Gemeinde, bnNETZE organisiert als Betriebsführer den Betrieb und stellt das Personal für die vielfältigen Aufgaben in der kommunalen Trinkwasserversorgung.

Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen

Es wird darum gebeten, dass bei der Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen ein ausreichender Abstand zu Feldwegen eingehalten werden sollte.
Besonders bei der Bearbeitung der Ackerflächen mit großen Maschinen ist eine große Sorgfalt erforderlich um nicht zu dicht an die Feldwege heranzupflügen. Denn es besteht sonst die Gefahr, dass die Feldwege an manchen Stellen zu bröckeln beginnen. Spätestens wenn der Schotter aus dem Unterbau des Feldwegs herausgepflügt wurde, wird dieser nachhaltig geschädigt. Abgesehen davon dürfte die Ernte aus dieser Fläche auch geringer ausfallen. Da jeder Landwirt einerseits Nutzer von Feldwegen und andererseits Bewirtschafter einer Fläche ist, dürfte es im Interesse jedes Bewirtschafters sein, dass alle Feldwege unbeschädigt bleiben.

Wohnraum für einzelne Personen gesucht

Wer in Meißenheim oder Kürzell eine kleinere Wohnung zur Unterbringung von einzelnen einkommensschwächeren Personen anbieten kann, wird gebeten, sich auf der Ortsverwaltung (Tel. 2180) oder bei der Gemeindeverwaltung (Tel. 6468-0) zu melden.

Seite 19 von 23

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang