Fuchs-Gebäude wird neues Rathaus

Die Entscheidung ist gefallen. Die Verwaltung der Gemeinde Meißenheim kann in das Verwaltungsgebäude der ehemaligen Firma Fuchs Technology umziehen.

Hubmattehexe stürmen Meißenheimer Rathaus

Keine Chance hatte das Meißenheimer Rathausteam mit Bürgermeister Alexander Schröder an der Spitze gegen die Erstürmung des Rathauses am “Schmutzigen Dunschdig” gegen die Hubmatten-Hexen.

Informationen zum aktuellen Breitbandausbau

Nachdem noch vor Weihnachten die Tiefbauarbeiten zum Breitbandausbau im Ortsteil Meißenheim abgeschlossen werden konnten, wurde zwischenzeitlich auch schon das Glasfaser eingeblasen. Auch im Ortsteil Kürzell wurde das Glasfaser teilweise schon eingeblasen.

Bilder des Neujahrsempfang online

Die Bilder des Neujahrsempfangs 2016 sind zu sehen hier

Information über die Öffnung der Absperrung im Mühlbach

Nachdem die Baumaßnahme zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit im Mühlbach in Meißenheim weitgehend abgeschlossen ist, wird am Montag, 01.02.2016 damit begonnen, den Damm im Gewässerbett zurückzubauen. Ab diesem Zeitpunkt werden der Mühlbach und die betroffenen Seitengräben wieder im bekannten Umfang geflutet.

Feuerwehr Meißenheim unter neuer Führung

In den vergangenen Tagen wurden Neuwahlen bei unseren Feuerwehr-Abteilungen durchgeführt. Die neue Führungsriege unserer Feuerwehr präsentiert sich wie folgt:

(von links) Kommandant Fred Brandenburger, stellvertr. Kommandant Alexander Krämer, stellvertr. Abteilungskommandant Meißenheim Michael Heimburger, Abteilungskommandant Meißenheim Dominik Kässinger, stellvertr. Abteilungskommandant Kürzell Thorsten Schläger, Abteilungskommandant Kürzell Jürgen Kopf und Bürgermeister Alexander Schröder
Herzlichen Dank den neu gewählten bzw. im Amt bestätigten Kameraden für Ihren Dienst zum Wohle der Allgemeinheit!

Integriertes Rheinprogramm - Rückhalteraum Ichenheim/ Meißenheim/Ottenheim (IMO)

Ergänzende Artenerhebungen in 2016

Das Regierungspräsidium Freiburg hat ergänzende Artenerhebungen im Bereich des geplanten Rückhalteraumes Ichenheim/Meißenheim/Ottenheim (IMO) in Auftrag gegeben. Die Erhebungen starten bereits im Januar 2016 und werden je nach zu untersuchender Art im Laufe des Jahres 2016 durchgeführt.
Bereits im Jahr 2004 wurden für den Rückhalteraum umfangreiche Grundlagendaten erhoben. Aufgrund der mittlerweile deutlich veränderten Anforderungen aus dem Naturschutzrecht (u.a. Natura 2000, Artenschutz) ist der Umfang der Daten als Beurteilungsgrundlage für den Naturraum zu ergänzen.

Weitere Informationen:
Regierungspräsidium Freiburg, Referat 53.3 - Integriertes Rheinprogramm Dienstsitz Offenburg, Tel.: 0781/12471-1701 oder unter www.irp-bw.de

Seite 33 von 34

Veranstaltungen

Bilder

Friederike Brion

Bahn an die Bahn

Heimat stärken

Zum Seitenanfang